Bienenbücher im hr2-Podcast

Die unerwarteten Freuden sind die besten: Auf hr2 wurden gerade mehrere Bienenbücher besprochen, und das wunderschöne „Geheimnis der Bienen“ von Rob und Chelsea McFarland als „sehr kundig übersetzt“ gelobt. Da haben sich die langen Recherchen vom letzten Herbst ja eindeutig gelohnt.

Der direkte Link zum Nachhören führt über folgende verkürzte URL derzeit zum Podcast (wie lange der erhalten bleibt, weiß ich allerdings nicht): http://tinyurl.com/ybgjpczq

Bienenfans werden die Hinweise auf die anderen Bücher, die weitere Aspekte behandeln, sicher ebenfalls zu schätzen wissen. Besten Dank an hr2, dass sowohl im Podcast als auch auf der Seite alle Übersetzer und Übersetzerinnen namentlich erwähnt werden.

Neu im Portfolio: Bienen und Heilkräuter

Rosmarin nährt Biene und Mensch gleichermaßen. Köstlich zum Würzen von Ratatouille, Grillgemüse, Lamm oder einer in Alufolie gegrillten frischen Schwarzwaldforelle. Foto: Imke Brodersen (2017)

Heilpflanzen und ein naturnaher Garten, Honigbienen und Wildbienen, das sind Themen, die aufs Engste verwoben sind. Meine Gärten sind stets konsequent bienenfreundlich angelegt: Das ganze Jahr über blühen Futterpflanzen, damit ich von Februar bis November Bienen, Hummeln und anderes Getier beobachten kann, sobald die Temperaturen stimmen.

Als ich das Angebot bekam, für den Goldmann-Verlag ein Bienenbuch zu übersetzen, war ich daher sofort begeistert, hängte mich ans Telefon, bat andere Lektoren um Fristverlängerung und arbeitete letzten Herbst bis in die Nacht, um alle Termine zu schaffen. Pech für die Work-Life-Balance – das Thema war einfach zu reizvoll.

Naturnahes Imkern

Weiterlesen