MedTranslate Conference in Freiburg im Breisgau: Medizinisches Wissen für alle?

Ein kostenloses Lexikon mit dem Wissen der Welt – von allen geschrieben, für alle zugänglich. Das war und ist der Grundgedanke hinter Wikipedia. Der Durchbruch kam im dritten Anlauf mit der Idee, nicht nur Experten schreiben zu lassen, sondern auf das gemeinsame Wissen aller Menschen zurückzugreifen.

Von 2001 bis heute entstanden so 33 Millionen Einträge in 287 Sprachen (Stand: 11. Februar 2014). Die meisten (2,5 Mio. Artikel) auf Englisch, dicht gefolgt von Deutsch, Französisch, Italienisch, aber auch Vietnamesisch und Cebuano (alle mindestens 1 Mio. Artikel), Quelle: Wikipedia.

Jacob de Wolff referiert über Gesundheitsinformationen auf Wikipedia Foto: Anne Diamantidis

Jacob de Wolff referiert über Gesundheitsinformationen auf Wikipedia
Foto: Anne Diamantidis

Das WikiProject Medicine

Die erste MedTranslate Conference – meines Wissens die erste internationale Fachkonferenz für Medizin-Übersetzer in Deutschland überhaupt – endete am Sonntag mit dem aufschlussreichen Vortrag von Jacob de Wolff aus London, der über die Hintergründe der Gesundheitsinformationen auf Wikipedia referierte. Diese Informationen sind für Menschen auf der ganzen Welt bei Gesundheitsfragen vielfach die erste Anlaufstelle und genießen einen hohen Vertrauensvorschuss, was wiederum ein hoher Anspruch an die Autoren ist.

Das WikiProject Medicine, die Stiftung Wiki Project Med Foundation und die Vereinigung Translators without Borders arbeiten im Rahmen der Translation Task Force zusammen, um weltweiten Zugang zu hochwertigen Gesundheitsinformationen sicherzustellen. Zugleich gibt es in Afrika, Südostasien und dem Nahen und Mittleren Osten inzwischen Provider-Zusagen, dass speziell vorbereitete Grundeinträge mit den wichtigsten Informationen (nur Text ohne Bilder, limitierte Datenmenge) kostenlos abrufbar sind. Der Zugriff auf elementares Grundwissen wie Hygienemaßnahmen oder Wissen über aktuelle Epidemien wird so selbst in abgelegenen Dörfern, bei Naturkatastrophen, Unruhen oder Kriegszustand möglich.

Simplified English

Die englischsprachigen Originaleinträge werden für dieses Projekt zunächst von Experten in Simplified English zusammengefasst und dann von Übersetzern auf der ganzen Welt in die jeweilige lokale Sprache übersetzt.

Was ist Simplified English? Das ist eine leicht verständliche Englisch-Version für Menschen ohne akademische Ausbildung. Auf Deutsch ist sie mit Formulierungen in Leichter Sprache vergleichbar. Gerade in Stresssituationen (Seuchen, Flucht, Krieg, Naturkatastrophen) und unter Zeitdruck (akuter Notfall, instabile Datenverbindung, wenig Strom) können klare Informationen lebensrettend sein.

Literaturübersetzen im Bereich Medizin

Im Bereich der medizinischen Übersetzungen ist das Literaturübersetzen ein eher exotisches Randgebiet. Dabei sind es vielfach populäre Sachbücher, die aktuelle Erkenntnisse ans Publikum bringen und mit den Leitlinien der Fachwelt konkurrieren oder kollidieren. Der Löwenanteil der medizinischen Übersetzungen entfällt auf stark regulierte Bereiche für die pharmakologische Zulassung wie das Übersetzen von Studienprotokollen, Fachinformationen, Patienteninformationen oder Veröffentlichungen in anerkannten Journalen (wo der Übersetzer zugleich zum Lektor avanciert, der eine Arbeit durch das Nadelöhr der Journalvorgaben steuert).

Meine Erwartungen an die Konferenz haben sich in jeder Hinsicht erfüllt: Dank der breiten Vielfalt an Vorträgen konnte ich mein Wissen zu Textsorten, Rechtslage, technischen Hilfsmitteln, Recherchequellen sowie Formulierungsstandards aktualisieren (für mich wichtig: bias-free language und die entsprechenden Vorgaben). Als Literaturübersetzerin möchte ich meinem Anspruch an sachlich korrekte Informationen in leicht verständlicher Sprache gerecht werden.

Mein Dank gilt Siegfried Armbruster und insbesondere Anne Diamantidis, die mit der MedTranslate, dem Alexandria Translation Knowledge Hub, der Alexandria Library und der Alexandria Faculty der Erkenntnis „None of Us Is As Smart As All of Us“ (Vortragstitel von Katarzyna E. Slobodzian-Taylor, MITI) eine ganz neue Dimension verleihen. Die Suchfunktion nach qualifizierten freiberuflichen Kollegen (die sich hoffentlich alle auf der Alexandria Faculty registrieren werden) habe ich bereits in meinem Browser verankert.

Auf Wiedersehen in Freiburg auf der TriKonf2015 und auf der MedTranslate 2016!

 

 

 

 

Imke Brodersen

Ein Blog von Imke Brodersen über Bücher, Autoren und den Alltag einer Literaturübersetzerin.
A German literary translator’s blog on books, authors, and translating in general. By Imke Brodersen.

Kommentare (2) Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Mehrsprachige Gesundheitsinformationen

  2. Pingback: Health information for refugees in multiple languages

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.